Coaching

Weiß ich was ich tue?

Der Coach lenkt den Scheinwerfer auf die selbst errichteten Grenzen, dorthin, wo man sich behindert, ohne es zu ahnen. Er hilft bei deren Auflösung und begleitet die Erprobung anderer Wege. Der Coach setzt neue Impulse - mit seiner Hilfe ist es möglich, Perspektiven zu verändern, so dass eigene Probleme und Ziele in einem neuen Licht erscheinen und brachliegende Potenziale entdeckt werden können.

In Abgrenzung zum Training, wo es um das Erlernen neuer Fertigkeiten geht, und zur Beratung, wo es um die Nutzung von Expertenwissen geht, stellt das Coaching die Optimierung der Selbstorganisation in den Vordergrund.

In vielen Fragen ist es eine hilfreiche Ergänzung zum Training. Dort erlernte und als sinnvoll erkannte Verhaltensweisen bleiben aufgrund der persönlichen Situation im Führungsalltag im Ansatz stecken. Im Coaching werden diese äußeren und inneren Barrikaden analysiert und Änderungsstrategien erarbeitet und erprobt.

Leitfragen können diese, aber auch ihre persönlichen, anderen sein

zum Kleeblatt des Coaching