Organisationsentwicklungklein

Veränderung und Konstanz

Aufgrund des gesellschaftlichen Wandels im privaten und öffentlichen Bereich, stehen viele Organisationen unter einem hohen Veränderungsdruck (Produkte, Kundenerwartungen, Zielsetzungen). Gerne würden viele Mitarbeiter wie Führungskräfte alles beim alten belassen. Oftmals sind in Organisationen Systeme des Qualitätsmanagements, der Effizienzsteigerung etc. eingeführt, nicht selten gegen einen versteckten Widerstand des Personals.

Erfolgreiches Handeln

Mein Ziel ist es, das Management im Unternehmen mit anderen Organisationssystemen zu versöhnen, damit systemisches Handwerkszeug nicht in den Widerstand, sondern zu erfolgreichem Handeln führt.

Durch Organisationsentwicklung werden die Fähigkeiten und Erfahrungen möglichst vieler Beteiligter mobilisiert und Impulse für kraftvolle Zukunftsbilder und Lösungen erarbeitet. Die Anliegen und Bedürfnisse von Kunden, Mitarbeitenden und Markt werden in die verschiedenen Arbeitsformen immer mit einbezogen.

Organisationsentwicklung unterstützt Sie zum Beispiel

  • bei der Entwicklung hin zu einem ethischen Unternehmensprofil
  • im Hinblick auf mehr Effizienz oder Mitarbeiterverantwortung
  • in der Stärkung und Unterstützung von Mitarbeiterbeteiligung und -motivation
  • bei einer Profilanpassung oder -klärung
  • beim Definieren und Umgestalten von Strukturen, Funktionen, Rollen und Abläufen
  • beim Bearbeiten eines Konfliktes zwischen Unternehmensbereichen und Schnittstellen der Organisation
  • ein modernes Schlagwort in der Begleitung von Organisationen ist das „change management“. In meinem Verständnis stellt sich sehr häufig die Frage nach einem „Management of constance“:  Was muß eine Organisation tun, um den MitarbeiterInnen in einer sich verändernden Welt, auch noch Konstanz in Abläufen und Mitarbeiterkonstellationen zu ermöglichen.

Kontrakt, Konzeption und Vorgehen

Durch Organisationsentwicklung erreichen Sie

  • das Potenzial aller am Prozess Beteiligten wird aktiviert
  • die Lösungen sind breit getragen und fördern die Vernetzung
  • Ihre Strategien, Strukturen und Ziele sind auf den aktuellen Bedarf abgestimmt
  • die Zusammenarbeit und Konfliktkultur ist konstruktiv
  • die Vielfalt von Kulturen und Erfahrungen wird als besondere Chance gesehen

Organisationsentwicklung (OE) durchläuft in der Regel unterschiedliche Phasen:

  • Erste Kontaktaufnahme, Vorgespräch, Angebotsentwicklung
  • Klärung des Auftrags mit Auftraggeber
  • Phase der Problemanalyse
  • Phase der Zielentwicklung
  • Phase der Planung
  • Phase der Realisierung
  • Phase der Ergebnissicherung

Das wesentliche Medium der Organisationsentwicklung ist die Kommunikation. Sie kann institutionalisiert werden durch:

  • Die Einrichtung von Projektgruppen zur Planung und Umsetzung spezifischer Ziele auf allen Ebenen der Organisation
  • Eine systematische Öffentlichkeitsarbeit und Information über alle Aktivitäten des Gesamtprojekts
  • Eine integrierende und koordinierende Steuergruppe, die die Vernetzung der Projektinitiativen fördert und die Vermittlung zu den Entscheidungsinstanzen sicherstellt
  • Transparenz aller Prozesse und Rückkoppelung der Ergebnisse sind Grundvoraussetzungen für das Gelingen von Organisationsentwicklung